Bildungs- und Beratungsangebote

Frühkindliche Bildung
Berufliche Bildung
Gewerkschaftliche Bildung
Politische Bildung
Intergenerative Bildung

Bildungsangebote

Gewerkschaftliche Bildung

Die Macht der Sprache

ein Seminar gemäß § 37.6 BetrVG bzw. § 96.4 SGB IX in Verbindung mit § 40.1 BetrVG

 

Inhalte des Seminars:


Das Seminar gibt Dir Gelegenheit, die wichtigsten Argumentations-Techniken kennenzulernen, sie gezielt einzusetzen und die Überzeugungskraft schlagender Argumente zu nutzen. Lass dich von rhetorischen Tipps und Kniffen überzeugen, die leicht zu erlernen sind und in deiner Praxis als Betriebsrat große Wirkung zeigen.

Das gesprochene Wort muss aber im Einklang mit Deiner Körpersprache stehen, ansonsten nutzen die besten Argumente nichts. Um die Körpersprache zu verstehen, musst Du ihre "Vokabeln" erlernen: die einzelnen Körperteile und ihre Ausdrucksmöglichkeiten. Im Seminar werden die wichtigsten und wirkungsvollsten vermittelt.

Entscheidungen müssen oft schnell getroffen werden und nicht selten entscheidet der Bauch. Dass intuitive Entscheidungen oft die richtigen sind, hast Du bestimmt auch schon erfahren. Im Seminar werden die für intuitives Wissen geeigneten Situationen aufgezeigt und die Faustregeln für Entscheidungen vorgestellt.


Themenplan:

I.
Ob und wie wir Argumentationsmethoden in der praktischen Arbeit als Betriebsrat bei Gesprächen, Debatten, Diskussionen oder Verhandlungen anwenden hängt von der jeweiligen Entscheidung und den Bedingungen der Situation ab. Viele Techniken eignen sich nur für die Strategie der Kampfdialektik.

Willst Du ein faires Gespräch, eine sachliche Debatte, ein friedliches Auseinandersetzen der unterschiedlichen Positionen, dann solltest Du beispielsweise auf die »Nebelkerzen-Technik« oder die »Unterbrechungs-Technik« verzichten und nur Formen der Friedensdialektik einsetzen.
Trotzdem ist es wichtig auch die unfairen Methoden zu kennen, um:

  • sich nicht vor ihnen fürchten zu müssen,
  • die eigenen Gefühle unter Kontrolle zu behalten, sowie
  • schlagfertig und wirkungsvoll auf sie reagieren zu können.

Zudem: Ein Versuch die bekanntesten Argumentations-Strategien systematisch nach »fair« oder »unfair« zu katalogisieren, würde zwangsläufig scheitern, da es eben kaum »reinrassig gute« oder »reinrassig schlechte« Methoden gibt. Die meisten kannst Du so oder so einsetzen. Überdies lässt sich auch in der Praxis nicht immer eindeutig unterscheiden, wann und wie weit eine Methode der Schwächung der gegnerischen Position beziehungsweise der Stärkung der eigenen Argumentation dient.

 

II.
Neben Deiner guten Argumentationsfähigkeit sind Deine nonverbalen und vokativen Signale ebenso wichtig für das Erreichen Deiner Ziele. Es braucht also drei Zutaten, um zu überzeugen:

  • Die Worte, also der Inhalt, sind klar
  • Die Stimme stimmt.
  • Die Körpersprache des Auftretens ist souverän.

Was Du von einer Verhandlung erwartest und wie Du das mit Körper und Stimme ausdrückst, muss im Einklang stehen. Gibt es einen Widerspruch, wird dein Gegenüber immer der Körpersprache glauben. Sie ist stärker als das gesprochene Wort.

 

III.
Hohe Geschwindigkeit und steigende Komplexität machen intuitive Entscheidungen beim Verhandeln immer wichtiger. Ja, die Logik und der Algorithmus sind nur zwei von vielen Werkzeugen unserer Intelligenz. Bei vielen Entscheidungen stützen wir uns auf »Bauchgefühle« - wir entscheiden intuitiv. Intuitionen sind das Produkt einfacher Faustregeln, die uns meist gar nicht bewusst sind und sich oft auf einen einzigen Grund zurückführen lassen. Trotzdem gilt auf jeden Fall eins: Intuitive Entscheide sind nicht nur ökonomischer und schneller, sondern oftmals einfach besser.

 

 

Termin: 23.10.-24.10.2017

Seminarzeit: jeweils 09:00-17:00

 

Zielgruppe:

Betriebsräte/innen, Jugend- und Auszubildendenvertretungen, Personalräte/innen, Schwerbehindertenvertretungen sowie alle interessierten Personen

 

Referent/in:

Volker Dirkes

 

Kosten:

642,00 EUR

 

Ort:

K6 Seminarhotel
Kirschallee 6, 38820 Halberstadt

 

Kontakt:

ARBEIT UND LEBEN Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.,
Email: seminarangebote@arbeitundleben.org
Fax: 0391- 6 23 49 80

 

» zurück zur Übersicht «

Sofortkontakt

ARBEIT UND LEBEN
Bildungsvereinigung
Sachsen-Anhalt e.V.

 

Stresemannstraße 18/19

39104 Magdeburg

 

Tel: +49 (0)391 - 62 34 95
Fax: +49 (0)391 - 62 34 980

 

E-Mail: Kontaktadresse
Internet: www.arbeitundleben.info