Bildungs- und Beratungsangebote

Frühkindliche Bildung
Berufliche Bildung
Gewerkschaftliche Bildung
Politische Bildung
Intergenerative Bildung

Bildungsangebote

Politische Bildung

Hate Speech - Hassreden, öffentliche Kommunikation und Meinungsbildung im Netz

Seminarinhalte:


Hassreden, Hetze und Diskriminierung sind in den letzten Jahren zunehmender im scheinbar rechtsfreien Raum des Internets anzufinden, besonders in Sozialen Medien, Foren und Kommentarspalten. Dabei werden oftmals durch abwertende, menschenverachtende und volksverhetzende Kommunikation andere Gruppen in ihrer Menschenwürde verletzt.
Das vorliegende Seminar beschäftigt sich mit den Mechanismen der politischen Meinungsbildung in und außerhalb des Internets. Es wird der Frage nachgegangen wie Vorurteile, Klischees und Missgunst gegenüber anderen Gruppen entstehen und wie diese heute verbreitet werden. Zudem soll herausgearbeitet werden, wie politische Kampagnen und Diskussionen heute geführt werden und welche Folgen sie haben können. Hassreden sollen dabei nicht nur im Netz, sondern in allen Dimensionen betrachtet werden: von Stammtischparolen über Kommentarspalten der Tageszeitung bis hin zu sozialen Netzwerken.
Hierzu werden die Grundlagen von Rechtsextremismus und -populismus im Netz diskutiert und an Beispielen verständlich gemacht. Es wird diskutiert, wie ein Schutz vor Hate Speech aussehen kann.
Dabei stehen vor allem die Handlungsoptionen im Blickfeld, wie mit Hassreden, Hetze und Diskriminierung umgegangen werden kann. Die Entwicklung eines eigenen Kampagnen-Bausteins gegen HateSpeech / für LoveSpeech soll abschließend die Digitalkompetenz der Teilnehmer steigern und Wege aufzeigen, damit umzugehen.

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt des Seminars:
• Wie funktioniert politische Meinungsbildung in der digitalen Gesellschaft?
• Was ist das Problem bei Hassreden (Hate Speech)?
• Warum sind menschenfeindliche Kommunikation, Hass und Abwertung anderer Menschen im Netz ein Problem?
• Wer / welche Gruppen sind von Hassreden betroffen?
• Wie und woran erkenne ich strafbare Inhalte im Netz?
• Woran erkenne ich ein Gerücht / eine Falschmeldung im Netz?
• Wie überprüfe ich Quellen und Urheber? Wie recherchiere ich richtig? Wie decodiere ich Bilder und Nachrichten?
• Wie kann eine Gegenrede aussehen? Wie kann ich diese einbringen und anwenden?
• Wann und unter welchen Voraussetzungen lohnt sich das?

 

 

Termin: 10.-14.12.2018

Seminarzeit: 09:00 - 18:00

 

Zielgruppe:

junge Erwachsene, Interessierte

 

Referent/in:

Matthias Melzer

 

Kosten:

60,00 EUR pro Person

 

Ort:

Akademie Sonneck
Telegrafenweg 8, 06618 Gro├čjena

 

Kontakt:

krotz@arbeitundleben.org

 

» zurück zur Übersicht «

Sofortkontakt

ARBEIT UND LEBEN
Bildungsvereinigung
Sachsen-Anhalt e.V.

 

Stresemannstraße 18/19

39104 Magdeburg

 

Tel: +49 (0)391 - 62 34 95
Fax: +49 (0)391 - 62 34 980

 

E-Mail: Kontaktadresse
Internet: www.arbeitundleben.info